Neu im Verleih

Die untenstehenden Filme haben wir sowohl als DVD im Verleih als auch zum Streamen bzw. Downloaden.

 

Sekundarstufe

 

Ethische Aspekte globaler Ökonomie/5564679

 

46 77606 oder 55 64679
Ethische Aspekte globaler Ökonomie               
2017, 13 min, A(7-13)

Der Film sensibilisiert für das eigene Konsumverhalten, den Zusammenhang zwischen Preis und Produktionsbedingungen sowie für die Mitverantwortung der Industrienationen für Lebens- und Arbeitssituation in Schwellen- und Entwicklungsländern. Er zeigt an Beispielen die Mechanismen auf, die zu Kinderarbeit führen. Kriterien für ein faires Wirtschaften werden vorgestellt. Abhängigkeiten von internationalen Markenproduzenten oder beispielsweise Saatgut- und Düngerlieferanten oder Wasserversorgern werden thematisiert. Dabei wird auf die besondere Verantwortung beim Zugang zu Wasser und bei der Spekulation mit Nahrungsmitteln eingegangen. Die Welthandelsorganisation WTO, Weltbank und Internationaler Währungsfonds ( IWF) werden vorgestellt. Die Diskussion über ein Für und Wider eines Schuldenerlasses für Entwicklungsländer wird aufgegriffen.

Einheimische Reptilien/5511195

46 11195 oder 55 11195
Einheimische Reptilien
2016, 25 min, A(5-7)

Als Saurier bewohnten sie einst große Teile der urzeitlichen Erde. Heute bekommen wir Reptilien in Deutschland eher selten zu Gesicht. Eidechsen huschen in enge Steinritzen, sobald man sich ihnen nähert. Schlangen sind oft gut in der Vegetation versteckt. Und die einzige einheimische Schildkrötenart findet man nur noch in wenigen Teichen und Seen. Doch es lohnt sich genauer hinzuschauen und diese faszinierende Tiergruppe näher kennenzulernen.

4611250c

46 11250 oder 55 11250
Seefahrer entdecken die Welt
2017, 23 min, A(5-7)

Berühmte Entdecker wie Christoph Kolumbus, Vasco da Gama, Amerigo Vespucci, Ferdinand Magellan, oder James Cook haben auf ihren abenteuerlichen Reisen viele geographische Informationen gesammelt, die noch heute Auswirkungen auf unser Weltbild haben. Die Produktion beschäftigt sich mit den räumlichen Eigenschaften der Erde und führt in die Orientierung mit dem Gradnetz ein.

Evolution I - Theorien und Grundlagen/5563609

46 75440 oder 55 63609                                           Evolution I - Theorien und Grundlagen
2016, 35 min, A(9-13)

Das Medium führt mithilfe von 3D- Computeranimationen in das Themenfeld der Evolution ein. Die wichtigsten Theorien ( Linné, Cuvier, de Lamarck, Darwin, Haeckel) und Grundlagen der Evolutionslehre werden vorgestellt. Die Kapitel beinhalten die Evolutionstheorien, Fossilien und Brückentiere, Methoden der Altersbestimmung sowie Homologie und Analogie. Zusatzmaterial: 10 Farbgrafiken ( PDF) ; 11 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung ( PDF) ; Online- Zugang zum GIDA- Testcenter mit interaktiven Testaufgaben; Begleitheft.

Kapitalismus/5563680

46 75532 oder 55 63680
Kapitalismus
2016, 28 min, A(9-13)

Der Kapitalismus ist eine Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung, in der die Produktionsmittel einer Volkswirtschaft in privater Hand liegen. Die Steuerung des Wirtschaftsgeschehens ist über das Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage nebst Preisbildung auf Märkten gekennzeichnet. Der Film befasst sich mit der Entwicklung der bis heute anhaltenden Epoche der Wirtschaftsgeschichte von der Industrialisierung bis zur Globalisierung. Zusatzmaterial: 38 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung; 20 Testaufgaben; Ergänzendes Unterrichtsmaterial in Schüler- und Lehrerfassung; 6 Interaktive Arbeitsblätter; 5 MasterTool- Folien.

4611264c

46 11264 oder 55 11264
Reflexe, Instinkthandlung, Konditionierung
2017, 19 min, A(9-13)

Das wohl bekannteste Beispiel der Verhaltensforschung ist der Pawlowsche Hund. Er produziert bereits Speichel, obwohl noch gar kein Futter da ist. Aber ist das jetzt eine "bedingte Konditionierung" oder ein "bedingter Reflex"? Und was hat das Ganze mit Instinkten zu tun? Die Produktion beantwortet diese und viele andere Fragen und gibt Einblicke in die faszinierende Welt der Verhaltensforschung.

 

naher Osten

46 75907 oder 55 63886
Naher Osten
2016, 23 min, A(9-13)

Der Begriff "Naher Osten“ wird häufig in geopolitischen Zusammenhängen verwendet. Der Film geht auf die zahlreichen Krisenherde nach Ende des 2. Weltkrieges bis heute ein und stellt die geografische Region vor. Zusatzmaterial: 5 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung; Glossar (17 S.); Kommentartext (8 S.).

 

46 75832 oder 55 63856
Bronzezeit
2016, 16 min, A(6-8); SO;

Vermutlich vor 9000 Jahren findet im Vorderen Orient eine bahnbrechende Entdeckung statt: Kupfererz wird durch Erhitzen aus dem Stein gelöst und zu ersten metallenen Gegenständen verarbeitet. Etwa 4000 Jahre später erfolgt der noch nachhaltigere Bronzeguss. Das Medium zeigt bedeutende gesellschaftliche und politische Veränderungen in dieser Zeit: die Entstehung der Hochkulturen, neue Handelswege und Märkte sowie die Entwicklung der Schrift. Vor allem der Handel mit dem begehrten Salz und dem Bernstein bringen die gesellschaftlichen Veränderungen der Bronzezeit - wenn auch deutlich später - nach Europa. Zusatzmaterial: zusätzliche Filmclips; Karten; Schaubilder; Texttafeln; Zeichnung; Arbeitsblätter; interaktive Arbeitsblätter.

 

Weimarer Republik/5511202

46 11202 oder 55 11202
Weimarer Republik
2016, 22 min, A(9-13); Q

Nach mehreren Monaten der politischen Wirren nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wird am 13. Februar 1919 die erste, vom ganzen deutschen Volk legitimierte, parlamentarisch- demokratische Regierung vereidigt. Über die Probleme, mit denen die junge Republik zu kämpfen hatte, konnten selbst die "goldenen" 20er Jahren nicht hinwegtäuschen. Hinzu kamen die Folgen der Weltwirtschaftskrise von 1929. All dies begünstigte schließlich den Aufstieg der NSDAP bis hin zur Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler am 30. Januar 1933 - das Ende der Weimarer Republik.

 

Sozialismus/5563681

46 75533 oder 55 63681                                             Sozialismus
2016, 32 min, A(9-13)

Der Unterrichtsfilm beleuchtet die Grundlagen des Sozialismus, der als Gesellschaftsmodell auf Gemeineigentum und Gemeinwirtschaft beruht. Er hielt infolge der Industrialisierung als Gegenmodell zum Kapitalismus Einzug. Doch in den Ländern, wo sich der Sozialismus verbreitet hatte, erwies er sich als ökonomisch ineffizient und führte letztlich zur Einschränkung der menschlichen Grundrechte sowie zur Verletzung der Rechtsstaatlichkeit.

 

Fairer_Handel-4672608

46 72608 oder 55 61836
Fairer Handel
2015, 16 min, A(8-13)

Hinterfragt wird das Konsumverhalten in Bezug auf Billigangebote und sogenannte Schnäppchen. Am Beispiel des Sortiments an Schokolade eines Supermarkts setzt der Film Preis und Produktionsbedingungen der Erzeuger in Zusammenhang. Er führt vor Augen, dass alles, was hierzulande an Arbeitsschutz, Kinderrechten, Arbeitnehmerrechten, Sozialversicherungen und fairem Lohn selbstverständlich ist, beim Billigangebot für die Erzeuger und Arbeiter in Entwicklungs- und Schwellenländern nicht gilt. Gezeigt wird die Problematik der Kinderarbeit und die Auswirkungen auf Bildung und Entwicklung sowie die Abhängigkeit bäuerlicher Familienbetriebe von Ernteertrag, Preis und Saatgut westlicher Konzerne. In einem weiteren Kapitel werden Einblicke in Idee, Struktur und Vertriebswege von fair gehandelten Produkten gegeben. Kritik der Akteure des Fairen Handels an Entwicklungshilfe und Welthandel sowie an Institutionen wie der Weltbank und der Welthandelsorganisation WTO werden dargestellt.

 

46 77268 oder 55 64504                                      Landwirtschaft I - Tropischer Regenwald
2017, 30 min, A(11-13)

Das Medium stellt die Gegebenheiten des Ökosystems tropischer Regenwald unter besonderem Aspekt der landwirtschaftlichen Nutzung vor. Die Kernbegriffe Shifting cultivation, Plantagenwirtschaft und Ecofarming/Agroforstwirtschaft werden erläutert. Zusatzmaterial: 10 Grafiken [PDF]; 5 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung [PDF]; Online- Zugang zum GIDA- Testcenter mit interaktiven Testaufgaben.

 

Vernetzte Welt - Die globalisierte Weltwirtschaft/5511234

46 11234 oder 55 11234
Vernetzte Welt - Die globalisierte Weltwirtschaft
2016, 14 min, A(8-13)

Unsere Welt ist heute auf gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Ebene eng verflochten. Viele Menschen pendeln für ihre Arbeit rund um den Globus. Unternehmen produzieren in den verschiedensten Ländern. Beinahe jeder Ort auf der Erde ist für uns in kürzester Zeit erreichbar. Die Produktion zeigt, wie unsere Welt gefühlt zum "Dorf" geworden ist, macht jedoch auch deutlich, dass es bei diesem Globalisierungsprozess nicht nur Gewinner gibt.

 

Literatur nach 1945/5563707

46 75559 oder 55 63707                                              Literatur nach 1945
2016, 30 min, A(9-13)

Ein wichtiger Zeitzeuge ist der Schriftsteller Günter Grass, der als Kind und Jugendlicher den Nationalsozialismus und den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs in Danzig hautnah miterlebte. Sein epochales Gesamtwerk sollte durch diese Erlebnisse entscheidend geprägt werden. Wolfgang Borchert und Heinrich Böll waren nach dem Zweiten Weltkrieg die Schriftsteller der ersten Stunde. Sie etablierten die Kurzgeschichte als das literarische Stilmittel der direkten Nachkriegszeit. Verkürzung, Präzision, Konzentration auf das ganz genaue Erlebnis, klare Bilder und Beispiele sowie eine einfache Alltagssprache sind kennzeichnend für die Geschichten. „Wanderer, kommst du nach Spa“ von Heinrich Böll, thematisiert das grauenhafte Entsetzen nach Kriegserlebnissen und die Zerstörung eines Lebens, das gerade erst begonnen hat. Die Gruppe 47 wurde durch Hans- Werner Richter 1947 ins Leben gerufen. Schnell wurde die Gruppe die Plattform zur Erneuerung der deutschen Literatur nach dem Zweiten Weltkrieg. Ein Highlight des Unterrichtsfilms ist die filmisch- literarische Aufarbeitung: „Die Blechtrommel“. Auch Siegfried Lenz`s „Die Deutschstunde“ wird besprochen. Zusatzmaterial: 44 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung; 20 Testaufgaben; Ergänzendes Unterrichtsmaterial in Schüler und Lehrerfassung ( 9 S. ) ; 5 interaktive Arbeitsblätter; 5 MasterTool- Folien.

4611249c

4611249 oder 55 11249                                    

Weichtiere - Körperbau, Entwicklung, Vielfalt
2017, 23 min, A(5-8);

Was sind eigentlich "Weichtiere"? Die bekanntesten Vertreter dieses Tierstammes sind Schnecken, Muscheln und Tintenfische. So grundverschieden diese Tiere auch aussehen - sie haben doch sehr viele Gemeinsamkeiten. Die Produktion stellt bekannte Vertreter des Stammes der Weichtiere vor und zeigt sowohl besondere körperliche Merkmale als auch die Fortpflanzung und Entwicklung.

   

 

 

 

Grundschule

 

buergermeister/5560321

46 69651 oder 55 60321 
Bürgermeister(-in)                  
2013, 27 min, A(3-4)

Der Unterrichtsfilm beschreibt den Arbeitsalltag und die Rechte und Pflichten eines Bürgermeisters bzw. einer Bürgermeisterin. Folgende Fragen werden behandelt: Wer kümmert sich eigentlich darum, dass eine Gemeinde funktioniert? Wer kümmert sich darum, wie und was gebaut wird? Wer sorgt dafür, dass der Straßenverkehr für alle geregelt wird? Dass es Ampeln gibt, dass Fußgänger ihr Recht bekommen? Wer kümmert sich darum, dass genügend Spielplätze gebaut werden und dass es Schulen gibt, in die die Kinder in der Gemeinde gehen können? Wer leitet die Verwaltung einer solchen Gemeinde, die notwendig ist, dass all das funktioniert, was wir tagtäglich als selbstverständlich betrachten? Eine 4. Grundschulklasse kann beim Besuch im Rathaus den Berufsalltag direkt mitverfolgen. Zusatzmaterial: 23 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung; 20 Testaufgaben; ergänzendes Unterrichtsmaterial ( 13 S. ) ; Vorschläge zur Unterrichtsplanung; 5 interaktive Arbeitsblätter.

 

Missbrauch von Jungen und Mädchen/5564533

46 77334 oder 55 64533                                           Missbrauch von Jungen und Mädchen
2017, A(3-4); SO

Der Film sensibilisiert dafür, seine Gefühle wahrzunehmen anhand einer „Gefühlsampel“. Gute Gefühle sollen gezeigt und genossen werden , bei schlechten Gefühlen soll man klar „Nein! “ oder „Stopp“ sagen. Der Film thematisiert zudem „gute und schlechte Geheimnisse“ und fordert auf, schlechte Geheimnisse einem vertrauten Erwachsenen weiterzuerzählen. Im Film wird klar angesprochen, welche Körperteile von Erwachsenen und Jugendlichen bei Kindern nicht angefasst, fotografiert oder gefilmt werden dürfen. Ein weiteres Kapitel stärkt das Selbstbewusstsein des Kindes und zeigt, dass man sich in seinem Körper wohlfühlen kann und jeder seine Grenzen selbst aufstellt, dass Gefühle nicht dunkel und schwer sein sollen, sonder kunterbunt und federleicht. Zusatzmaterial: Didaktische Unterrichtsmaterialien.

 

Altes-Handwerk-4675527

46 75527 oder 55 63675
Altes Handwerk - Traditionelle Berufe früher
2016, 21 min, A(3-4); SO

Im Laufe der Jahrhunderte sind viele Traditionen und Handwerksberufe durch neuere Techniken abgelöst worden. Manche drohen dabei nahezu völlig in Vergessenheit zu geraten. Der Film stellt alte Handwerksberufe vor: die Stellmacherei ebenso wie die Schmiedekunst, das Fassbinden, Weberei oder Töpferei und viele weitere. Auch heute noch existierende Berufe, wie der eines Bäckers oder Müllers, werden im historischen Kontext dargestellt. 

 

Mit Lebewesen achtsam umgehen/5563887

46 75908 oder 55 63887
Mit Lebewesen achtsam umgehen
2016, 20 min, A(1-4)

Kinder lernen die unterschiedlichen Bedürfnisse von Menschen, Tieren und Pflanzen kennen und zu beachten. Eingegangen wird auf die Themen: Ernährung, Lebensraum, Zuwendung, Pflege, Schutz und ein Überleben im Winter. Zusatzmaterial: Vorschläge zur Unterrichtsplanung; Arbeitsblätter in Schülerfassung; Lösungsvorschläge; Kommentartext; Glossar.

 

Wasser-4602836

46 02836 oder 55 01650
Forschen und Entdecken: Wasser
2012, 17 min, A(2-4)

Wasser ist ein kostbares Gut und lebensnotwendig. Warum ist das eigentlich so? Wo überall begegnet uns Wasser? Warum gibt es flüssiges Wasser, Eis und Wasserdampf? Wie reinigt man Wasser? Die Produktion beantwortet diese und andere Fragen durch Experimente, anschauliche Erklärungen und beeindruckende Filmaufnahmen. Zielgruppengerecht und mit hohem Aufforderungscharakter werden so naturwissenschaftliche Grundlagen erklärt.

 

 

4602747-Luft

46 02747 oder 55 01455
Forschen und Entdecken: Luft
2011, 18 min, A(1-4)

Was ist eigentlich Luft? Welche Eigenschaften hat sie? Wie entsteht Wind? Warum fliegt ein Heißluftballon? Die DVD lädt mit hohem Aufforderungscharakter zum Entdecken des Themas "Luft" ein. Dabei werden die Eigenschaften von Luft in Experimenten zum Nachmachen erforscht. Viele Beispiele mit Bezug zur Lebenswelt zeigen, was Luft alles kann und erklären auch, warum das so ist.

Mdchen-und-Jungen-4611162

46 11162 oder 55 11162
Wie funktioniert mein Körper?
Jungen und Mädchen
2015, 13 min, A(3-4); SO

Am Beginn der Pubertät entstehen für Jungen und Mädchen Unsicherheiten, wie sie mit den Veränderungen des eigenen Körpers umgehen sollen. Gleichzeitig tauchen viele Fragen auf, wohin diese Veränderungen führen. Aufgrund der medialen Präsenz von Sexualität ist es besonders wichtig, die eigene körperliche Entwicklung positiv einordnen zu können. Die vorliegende Produktion vermittelt das Thema Pubertät zielgruppengerecht mit Protagonisten im Grundschulalter, einer auflockernden Rahmenhandlung und Animationen. Arbeitsblätter zum Film, Bilder und Grafiken zu den Geschlechtsmerkmalen und ein optional verwendbarer Zusatzclip zur Befruchtung runden die Produktion ergänzend ab.

4611286c

46 11286 oder 55 11286

Die Kuh, ihre Milch und wir
2017, 26 min, A(3-4);

Der Film begleitet Erik und seine Familie während ihres Sonntagsfrühstücks. Dabei tauchen immer wieder Fragen rund um das Thema Milch auf - z. B.: Wie viele Milchprodukte verbrauchen wir im Jahr? Wie macht die Kuh Milch? Wie leben Kühe? Was fressen sie? Woraus besteht Milch eigentlich? Wie werden Kühe gemolken und wie gelangen die Milchprodukte schließlich zu uns nach Hause? Durch zielgruppengerechte Antworten erhalten die Kinder so von der Haltung des Nutztiers Kuh bis zu verschiedenen Milchprodukten und deren Entstehung einen Einblick in einen komplexen Produktionsablauf.

Achtsamkeit und Respekt/5564534

46 77335 oder 55 64534
Achtsamkeit und Respekt
2017, 11 min, A(1-4); O

Der Film vermittelt, wie man sich in der Klasse als Gruppe wahrnimmt und rücksichtsvoll und höflich miteinander umgeht. Er arbeitet mit Negativ- und Positivbeispielen und motiviert die Kinder achtsam und respektvoll miteinander umzugehen. Wichtige Themenschwerpunkte sind: grüßen, bitten und danken, zuhören, den anderen ausreden lassen, hilfsbereit und pünktlich zu sein, andere nicht stören, freundlich und höflich im Umgang und Ton bleiben, aufrichtig sein. Praktische Umsetzungen werden vermittelt, beispielsweise, sich beim Sprechen und Zuhören in die Augen zu sehen. Der Film zeigt Regeln und Regelverstöße sowie Konsequenzen auf und thematisiert verantwortungsvolles Handeln. Ferner wird der Umgang mit Gefühlen erläutert. Ein Kapitel widmet sich der Online- Kommunikation und zeigt, dass auch geschriebene Worte Gefühle erzeugen und verletzen können und motiviert zur Freundlichkeit im Netz und mit dem Handy. Es wird auf das Einhalten von Regeln und Vorgaben der Eltern hingewiesen. Zusatzmaterial: Didaktische Unterrichtsmaterialien.

A wie Affe, B wie Bär/5558084

46 65849 oder 55 58084                                           A wie Affe, B wie Bär
2011, 30 min, A(1-4); SO

Geboten wird eine Möglichkeit, Kinder spielerisch an die ersten Schulinhalte heranzuführen. Sie lernen mit Spaß und Spiel, Laute und Buchstaben zuzuordnen. - Wir, Tiere der Welt, manche groß, manche klein, laden dich ganz herzlich zu uns ein. Lern uns kennen, hör gut zu, wir sind alle ganz lieb, das lernst du im Nu! Von A bis Z sind alle da, auch der Dackel, der Hai und der Jaguar. Wer liebt Honig und friert nie, wem schlottern vor keinem Hund die Knie? Wer will immer hoch hinaus, vor wem passt man lieber ganz gut auf? Rätst du unsere Namen? Weißt du, wer wir sind? Die Lösung erkennst du im Film ganz flink. Ob im Wald, im Wasser, unter der Erde, allein, zu zweit oder als Herde. Du wirst uns alle im Film entdecken, lass dich bloß nicht von den Wilden erschrecken. Das ABC lernst du mit uns ganz leicht, wir freuen uns auf dich - bis gleich! - Zusatzmaterial: Sprechertext; Arbeitsblätter; Interaktive Materialien; Transparent- Folien; Mediendidaktische Hinweise.